Totmannschalter

Ob im Betrieb oder im heimischen Haushalt, überall findet man an Maschinen und Geräten sogenannte Totmannschalter. Häufig werden die Schalter auch als Totmannpedal oder Totmannknopf bezeichnet.

Auf den ersten Blick ist der kleine Lebensretter oft nicht sichtbar, auch weil er häufig nicht besonders gekennzeichnet ist. So findet man diese Totmannschaltungen zum Beispiel an der Handkreissäge, an der Bohrmaschine, am Rasenmäher, aber auch an Haushaltsgeräten. Ohne Betätigung vom Totmannknopf gehen die Maschinen oftmals gar nicht an. Je nach Art vom System was man verwendet, gibt es unterschiedliche Auslöseeinrichtungen. So gibt es Schalteinrichtungen die auf Bewegungslosigkeit, auf eine bestimmte Körperhaltung oder auf Loslassen reagieren. Vom Prinzip arbeitet der Schalter wie ein Bewegungsmelder. Gerade im Bereich von Maschinen wie Rasenmähern oder Bohrmaschinen ist eine Inbetriebnahme nur möglich, wenn man neben dem Einschalter, auch die Totmannschalteinrichtung drückt. Wird die Totmannschaltung losgelassen, geht die Maschine sofort aus. Je nach System kann zusätzlich auch ein Warnton ertönen. Gerade bei gefährlichen Maschinen ist der sofortige Stillstand der Maschine ein wirksamer Schutz vor gefährlichen Verletzungen. Gleichzeitig verhindert aber der Schalter auch, dass zum Beispiel eine Maschine nicht versehentlich betätigt wird. Auch dies verhindert wirksam schwere Verletzungen durch die Totmanschaltung.

Totmannschalter kaufen

Wenn man eine Totmannschalter-Einrichtung kaufen muss, muss man einiges beachten.

Denn es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Arten, mit zahlreichen Funktionen. Benötigt man zum Beispiel einen Schalter zur Absicherung von einem Alleinarbeitsplatz in einem explosionsgefährdeten Bereich, so kann man auch nur Totmannschalter-Handys einsetzen, dass über einen entsprechenden Explosionssschutz verfügt.

Ist eine Maschine mit einer Totmannschalteinrichtung nicht ausgestattet, so kann man diese nachrüsten. So gibt es mobile Totmannschalteinrichtungen die man einfügen kann, so kann man auch nachträglich einen Schutz schaffen, gerade bei Altgeräten. Aufgrund der großen Vielfalt an Totmannschalteinrichtungen empfiehlt es vor einem Kauf die einzelnen Modelle hinsichtlich denFunktionen und der Leistungsfähigkeit ausgiebig zu testen und zu vergleichen. Auch finanziell kann sich ein solcher Vergleich beim Kauf von Totmannschalteinrichtungen lohnen.

Not Stop-Schalter für Zündung Aussenborder (Misc.)


Neu ab: EUR 12,40 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Arbeitssicherheit

Zu weit über 900.000 Arbeitsunfällen kommt es jährlich, schlimme Verletzungen werden oftmals Dank der vorhandenen Sicherheitseinrichtungen, zum Beispiel in Form von Totmannschaltungen an Maschinen verhindert.

Leider werden diese Sicherheitseinrichtungen von vielen Mitarbeitern, teilweise aber von den Vorgesetzten als hinderlich und belastend angesehen. So zum Beispiel weil die Maschine nur läuft, wenn der Totmannschalter betätigt wird. Auch wenn vielleicht die Arbeit ohne den Schalter, um wenige Sekunden oder Minuten schneller ist, ist dies ein gefährliches Spiel. Auch wenn es Jahre gut geht, eine Unaufmerksamkeit reicht schon aus und es kommt zu schweren oder sogar zu tödlichen Verletzungen. Grundsätzlich gilt aus der Arbeitssicherheit und den entsprechenden Regelwerken die klare Rechtsgrundlage, dass Maschinen mit defekten Sicherheitseinrichtungen nicht verwendet werden dürfen.

Die Verletzung dieser Vorschriften, insbesondere wenn Sicherheitseinrichtungen wie Totmannschaltungen außer Kraft gesetzt werden, kann erhebliche Strafen nach sich ziehen. So wurden in Deutschland bereits mehrere Firmenchefs und Betriebsverantwortliche teilweise zu hohen Haft- und Geldstrafen verurteilt.

Schalter für Rasenmäher mit Überlastschutz 10A


Neu ab: EUR 18,99 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Einsatzmöglichkeiten

Wie Anhand den Beispielen aufgeführt, findet man diese speziellen Schalter vor allem bei Maschinen. Ob bei der kleinen Bohrmaschine oder einer großen Maschine in einer Produktion.

Totmanneinrichtungen findet man aber auch in anderen Bereichen, zum Beispiel im Zugverkehr. Man spricht hierbei auch von der Sicherheitsfahrschaltung. Hierbei muss der Triebfahrzeugführer ständig die Schaltung betätigen, meist handelt es sich hierbei um ein Pedal. Lässt er die Schaltung los, erfolgt automatisch eine Zwangsbremsung. Damit soll verhindert werden das es zu einem führerlosen Zug kommt. Weitere Einsatzmöglichkeiten wo man solche Sicherheitseinrichtungen ebenfalls verwendet, sind im Wasser-Rennsport, zum Beispiel bei Jetski und Rennbooten. Aber auch bei militärischen Luftfahrzeugen setzt man auf Totmannschaltungen, hier vor allem bei Kampfflugzeugen, die bei Nichtbetätigung automatisch das Flugzeug in eine waagerechte und stabile Fluglage bringen. Totmannschaltungen kennt man aber auch bei Gebäuden, zum Beispiel mittels Lichtschranke bei automatisch öffenden Türen. Die Schaltung verhindert einem solchen Fall das man sich nicht in der Tür quetschen kann.